Sie sind hier: Region >

Feuer in der Kirchstraße: Steckdose verursachte Brand



Wolfenbüttel

Feuer in der Kirchstraße: Steckdose verursachte Brand


Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Einschätzungen mehrere Hunderttausend Euro. Foto: Anke Donner
Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Einschätzungen mehrere Hunderttausend Euro. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am vergangenen Freitag kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Wolfenbüttel, Kleine Kirchstraße. Intensive Ermittlungen durch Spezialisten der Polizei haben nun zur mutmaßlichen Ursache des Feuers geführt.



Wie die Polizei nun bekannt gab, kam esbei dem Wohnungsbrand (regionalHeute.de berichtete) nach derzeitigem Ermittlungsstand zu einer Überlastung einer Mehrfachsteckdose in der vom Brandausbruch betroffenen Wohnung. Diese Überlastung habe im weiteren Verlauf dann vermutlich zum Ausbruch des Feuers geführt. Durch den Brand wurden weitere Wohnungen und Büroräume in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/nach-hausbrand-hilfsbereitschaft-ist-ungebrochen/


https://regionalwolfenbuettel.de/brand-in-der-historischen-altstadt-haus-in-flammen/

https://regionalwolfenbuettel.de/anwohnerin-nach-wohnungsbrand-ich-habe-alles-verloren/


zur Startseite