Wolfenbüttel

Feuerwehr Schandelah hielt Jahreshauptversammlung ab


Das neue Kommando der Ortswehr Schandelah auf der Jahreshauptversammlung. Fotos: Privat
Das neue Kommando der Ortswehr Schandelah auf der Jahreshauptversammlung. Fotos: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

18.01.2017

Schandelah Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schandelah im Feuerwehrgerätehaus statt. Ortsbrandmeister Frank Denecke fasste in seinem Bericht die Einsätze und besonderen Geschehnisse des vergangenen Jahres zusammen.



Neben einigen, zum Glück kleineren Brandeinsätzen sowie der Beseitigung von Sturmschäden und Ölverschmutzungen war ein Schornsteinbrand ein recht spezieller Einsatz. Das sich seit letztem November im Dienst befindende Löschgruppenfahrzeug LF10 leistet gute Dienste. Die Zahl der fördernden Mitglieder entwickelte sich im vergangenen Jahr gut und es konnten drei aktive Kameraden gewonnen werden.

Mit besonderem Interesse verfolgte die Versammlung den Bericht der Jugendfeuerwehr, diesmal vorgetragen von Jugendfeuerwehrwart Jens Hauffe. Mit 27 Kindern und Jugendlichen, davon 10 Mädchen, sowie 11 Betreuern ist sie bestens aufgestellt. Die zwei Wettkampfgruppen errangen bei den Kreiswettbewerben den vierten und den 11. Platz. Bei den Bezirkswettbewerben ging es bis auf Platz 5. nach vorne. Die Versammlung wählte und bestätigte das Kommando der Ortsfeuerwehr. Neu in ihren Ämtern sind Jan Manicke und Carsten Heise, die zukünftig die 1. und die 2. Gruppe führen. Als Pressewart unterstützt Matthias Franz die Arbeit der Wehr.


Die geehrten und die beförderten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schandelah. Foto: Privat


Ehrungen


Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte der Ortsbrandmeister die Kameradin Daniela Buchhorn. Wolfgang Zöllner erhielt die Ehrung für 40 Jahre Dienst. Peter Berg, Sören Denecke und Maik Halbach wurden zum Oberfeuerwehrmann, Matthias Franz zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Lars Manicke freute sich über die Beförderung zum Löschmeister. Als besonderes Ereignis zum Anschluss der Versammlung bekam die Wettkampfgruppe der Aktiven die Leistungsspange im Bronze verliehen. Errungen wurde die Auszeichnung mit dem 2. Platz bei den Kreismeisterschaften und der dafür geforderten Punktezahl.




zur Startseite