Sie sind hier: Region >

Fleißige Blutspender wurden geehrt



Wolfenbüttel

Fleißige Blutspender wurden geehrt


Björn Försterling mit dem 125. Spender Bernd Schmidt. Fotos: Privat
Björn Försterling mit dem 125. Spender Bernd Schmidt. Fotos: Privat Foto: DRK WF

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Fünfzig Liter Blut hat Torsten Warzecha in seinem Leben schon gespendet, Bernd Schmidt sogar mehr als 60 Liter. Für diese Großzügigkeit hat das Deutsche Rote Kreuz Wolfenbüttel sich kürzlich bei den beiden Männern bedankt.



Für die 100. Spende bekam Warzecha einen Präsentkorb, für die 125. Blutspende überreichte der DRK-Ortsverbandsvorsitzende Björn Försterling Bernd Schmidt einen Restaurantgutschein für La Domenica über 60 Euro sowie eine Flasche Wein. „Wer viel gibt, soll auch etwas zurückbekommen“, sagt Försterling. „Wir sind sehr dankbar, dass es Menschen wie die Herren Warzecha und Schmidt gibt, die so regelmäßig zur Blutspende kommen und damit vielen anderen Menschen das Leben retten.“

<a href= DRK-Helferin Christiane Pottgießer bei der Übergabe des Präsentkorbs an Torsten Warzecha.">
DRK-Helferin Christiane Pottgießer bei der Übergabe des Präsentkorbs an Torsten Warzecha. Foto: DRK WF




Blutkonserven werden nicht nur bei Unfällen, sondern auch bei Operationen und der Krebstherapie benötigt. „Jede Spende zählt“, betont Försterling. Das Wolfenbütteler DRK lässt sich darum immer wieder etwas Neues einfallen, um neue Spender zu motivieren. So gab es für diejenigen, die am ersten Dezember in der Lindenhalle zur Ader gelassen wurden, ein Tablet und weitere Preise zu gewinnen. Wer sich über die Preise freuen darf, wird laut Försterling in Kürze benachrichtigt.

Der nächste Blutspendetermin am 5. Januar findet nicht wie üblich in der Lindenhalle, sondern in der Kommisse statt. Dort ist von 15 bis 19.30 Uhr Zeit für eine gute Tat. Spenden darf grundsätzlich jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiegt. Frauen können maximal viermal, Männer höchstens sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Mindestabstand von acht Wochen (Tag der Blutspende plus 55 Tage) liegen.


zur Startseite