whatshotTopStory

Förderschule Teichgarten: Online-Petition soll helfen

von Nick Wenkel


Eine Online-Petition soll beim Erhalt der Förderschule Teichgarten helfen. Symbolfoto: Archiv
Eine Online-Petition soll beim Erhalt der Förderschule Teichgarten helfen. Symbolfoto: Archiv Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

10.02.2018

Wolfenbüttel. Nachdem bereits die CDU-Kreistagsfraktion mit einem Dringlichkeitsantrag die Weiterführung der Förderschule am Teichgarten bis zum Ende des im Koalitionsvertrag vorgesehenen Bestandsschutzes 2028 fordert und im Schulausschuss damit auch Erfolg hatte, melden sich nun auch die Bürger mit einer Online-Petition zu Wort.


Einzusehen und zu unterschreiben ist die Petition hier auf openpetition.de. Neben dem Erhalt der Förderschule wird zudem gefordert, dass Schüler ab der fünften Klasse im Landkreis Wolfenbüttel wieder am Teichgarten einschult werden können. Gerichtet ist die Petition an Landrätin Christiana Steinbrügge. Die Begründung der Online-Petition ist dabei klar formuliert: „Um Kindern mit Förderbedarf eine Chance für einen Hauptschulabschluss zu geben", heißt es auf der Homepage. „Ich persönlich finde, dass es weiterhin die Möglichkeit spezieller Förderung für besondere Kinder/Schüler geben sollte. Weil meine Enkelkinder dort sind", erklärte zudem ein Unterstützer der Petition.

Hintergrund:


Mit dem von der CDU eingebrachten Antrag, soll die Weiterführung der Schule am Teichgarten bis zum Ende des im Koalitionsvertrag vorgesehenen Bestandsschutzes 2028 erreicht werden. Dazu soll die Landrätin einen entsprechenden Antrag beim Land stellen, fordert die CDU. Begründet wird der Antrag damit, dass sich das Regionale Zentrum für Inklusion erst im Aufbau befände und ein regionales Inklusionskonzept noch nicht vorhanden sei, um die Übergänge der Schülerinnen und Schüler in das allgemeinbildende Schulsystem sachgerecht zu gestalten. Solange diese Voraussetzungen fehlen, solle das „gut funktionierende“ Förderschulzentrum erhalten bleiben, hier sei die sonderpädagogische Kompetenz gebündelt gegeben. Zudem sei zur Umsetzung der inklusiven Konzepte gerade im Sek I – Bereich nicht genug Personal vorhanden, so dass keine hinreichende Förderung erfolgen könne.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/foerderschule-teichgarten-ausschuss-stimmt-fuer-erhalt/

https://regionalwolfenbuettel.de/erhalt-der-foerderschule-teichgarten-das-sagen-die-fraktionen/

https://regionalwolfenbuettel.de/kreis-cdu-will-schule-am-teichgarten-erhalten/


zur Startseite