Sie sind hier: Region >

Frank Oesterhelweg blickt hinter den Tresen von McDonald's



Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg blickt hinter den Tresen von McDonald's


Günter Eichenlaub, MdL Frank Oesterhelweg, Volker Brandt, Franchise-Nehmerin Taina Flügge-Bredberg, Uwe Feder besuchten das McDonald's Restaurant in Cremlingen. Foto: Privat
Günter Eichenlaub, MdL Frank Oesterhelweg, Volker Brandt, Franchise-Nehmerin Taina Flügge-Bredberg, Uwe Feder besuchten das McDonald's Restaurant in Cremlingen. Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Cremlingen. Auf Einladung von Franchise-Nehmerin Taina Flügge-Bredberg besuchte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg mit Ratsmitgliedern und Parteifreunden das neue McDonald‘s Restaurant in Cremlingen. In dem nachfolgenden Artikel von Volker Brandt, Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Cremlingen, wird über den Besuch berichtet.

Frau Flügge-Bredberg führte die Besucher durch das modern und geschmackvoll eingerichtete Restaurant. Ein Gang durch die Küche machte deutlich, dass jede bestellte Speise aus hochwertigen Zutaten frisch zubereitet wird. Nur durch das professionelle Arbeiten des gesamten Restaurant-Teams ist es möglich, im Durchschnitt ca. 1.000 Gäste pro Tag zu bedienen. Geöffnet ist McDonald‘s in Cremlingen werktags bis 24 Uhr, an Wochenenden bis 2 Uhr.


Am 23. Dezember 2014 eröffnete Frau Flügge-Bredberg dieses Restaurant an der Cremlinger Umgehungsstraße. Weitere McDonald‘s Restaurants betreibt sie auch in Wolfsburg und an der Autobahnabfahrt Königslutter. Der Erfolg in den ersten Betriebsmonaten bestätigt die Wahl des Cremlinger Standortes. Frank Oesterhelweg freute sich darüber, dass in diesem Restaurant ein Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Systemgastronomie durch eine junge Frau besetzt werden konnte. Während die Speisenzubereitung und –ausgabe weitgehend durch angelernte Kräfte nach sorgfältiger Einarbeitung erfolgt, kann ein erfolgreicher Abschluss als gelernte Fachfrau beziehungsweise Fachmann der Systemgastronomie in die Position einer Restaurantleitung führen.

Die Besuchergruppe war sich mit Frau Flügge-Bredberg darin einig, dass das gastronomische Angebot vielen Besuchern unterschiedlichen Alters Appetit macht. Frank Oesterhelweg machte auch deutlich, dass die flexible Gestaltung der Arbeitszeiten den Bedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht wird. Damit leiste ein Familienunternehmen wie dieses von Frau Flügge-Bredberg einen willkommenen Beitrag zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.


zur Startseite