whatshotTopStory

Frederik Brandt will Bürgermeister der Samtgemeinde Baddeckenstedt werden

Der parteilose 31-Jährige wurde vom CDU Samtgemeindeverbandsvorstand vorgeschlagen. Die Mitglieder müssen die Kandidatur noch bestätigen.

Samtgemeindebürgermeisterkandidat Frederik Brandt (li.) und Norbert Löhr.
Samtgemeindebürgermeisterkandidat Frederik Brandt (li.) und Norbert Löhr. Foto: privat

Artikel teilen per:

11.01.2021

Berel. In seiner Vorstandssitzung am 5. Januar im Dorfgemeinschaftshaus Berel hat der CDU Samtgemeindeverbandsvorstand Baddeckenstedt den parteilosen, 31 Jahre alten Frederik Brandt zum Kandidaten des Samtgemeindebürgermeisters benannt. Das teilt die CDU in einer Pressemeldung mit.



„Wir denken, mit Frederik Brandt einen jungen, dynamischen und bodenständigen Kandidaten gefunden zu haben,“ so Samtgemeindeverbandsvorsitzender Norbert Löhr. Der Vorstand wird demnächst den Mitgliedern des CDU-Samtgemeindeverbands in der Nominierungsversammlung Frederik Brandt zur Wahl vorschlagen, wobei pandemiebedingt der Zeitpunkt der Versammlung noch nicht feststeht.

In der Region fest verwurzelt


Frederik Brandt arbeitet in der Verwaltung der Stadt Braunschweig und stammt gebürtig aus Gustedt. Er ist aktives Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Gustedt und in der Feuerwehrausbildung der Samtgemeinde Baddeckenstedt tätig. Frederik Brandt ist in der Region fest verwurzelt und kennt die Strukturen der Samtgemeinde und Verwaltung aufgrund seiner dortigen beruflichen Laufbahn genau. Aus seinen Erfahrungen in der kommunalen Arbeit bei der Stadt Braunschweig würden sicherlich positive Impulse für die Samtgemeinde Baddeckenstedt resultieren, so die CDU.

Die aktuellen Projekte in der Samtgemeinde Baddeckenstedt mit allen Beteiligten anzugehen und die Samtgemeinde für die Zukunft aufzustellen, sieht er als motivierende Herausforderung, die er sehr gerne mit vollem Einsatz mitgestalten will. Besonders wichtig ist Frederik Brandt die Kommunikation mit Mitarbeitern, Politik, Schulen, Kindertagesstätten, Feuerwehren, Vereinen, Verbänden und den Bürgern um gemeinsam Lösungen zur weiteren Entwicklung der Samtgemeinde Baddeckenstedt zu erarbeiten. Frei nach dem Motto – miteinander Reden – miteinander Arbeiten.


zur Startseite