whatshotTopStory

Fünf auf einen Schlag: Autofahrer kracht in Wildschweinrotte


Im Auge des Ebers. Symbolfoto: pixabay
Im Auge des Ebers. Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

02.11.2017

Seesen. Am gestrigen Mittwoch, gegen 6 Uhr, kam es zu einem Wildunfall mit einer Rotte Wildschweinen auf der B 248.



Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 34-jähriger Mann aus Lutter mit seinem Autovon Hahausen in Richtung Seesen. Hierbei kreuzte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn und wurden zum Teil vom Autoerfasst. Fünf Tiere wurden bei dem Unfall getötet. Am Fahrzeugentstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.


zur Startseite