Wolfsburg

Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt


Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

07.03.2017

Wolfsburg. Mit schweren Verletzungen wurde am Montagabend eine 33 Jahre alte Fußgängerin nach einem Verkehrsunfall auf der Röntgenstraße ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert.



Die 33-Jährige wurde im Bereich des Fußgängerüberwegs nahe dem Dunantplatz von einem 20-jährigen VW Polo-Fahrer aus Oebisfelde erfasst.

Den Ermittlungen nach kam der 20-Jährige um 19.10 Uhr aus der Sauerbruchstraße und bog nach links in die Röntgenstraße in Richtung Braunschweiger Straße ein. Kurz nach dem Zebrastreifen sei die 33-Jährige zwischen den geparkten Autos auf die Fahrbahn getreten, so der 20-Jährige, der die Wolfsburgerin zu spät wahrnahm. Nach Angaben eines weiteren Zeugen war die Fußgängerin dunkel gekleidet und deswegen schwer zu erkennen. An dem Polo entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.


zur Startseite