Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Gasgeruch und ausgelöster Brandmelder: Feuerwehr musste ausrücken



Goslar

Gasgeruch und ausgelöster Brandmelder: Feuerwehr musste ausrücken

Mehr als 30 Kräfte waren im Einsatz.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Bad Harzburg. Laut der Feuerwehr Bad Harzburg mussten die Einsatzkräfte am Freitagabend zu zwei Einsätzen ausrücken. Bei der ersten Alarmierung wurde Gasaustritt in einem Restaurant in der Innenstadt gemeldet, im zweiten Fall löste eine Brandmeldeanlage aus.



Der Rettungsleitstelle wurde laut Feuerwehr am Freitagmittag um kurz nach 15 Uhr eine unklare Gasaustritt in einem Restaurant in der Herzog-Wilhelm-Straße, Bereich Stadtmitte, gemeldet. Daraufhin wurde der Löschzug der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg und ein ergänzendes Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke alarmiert. Initial wurden der betroffene Bereich und ein benachbartes Geschäftshaus durch die Feuerwehr komplett geräumt und Trupps unter Atemschutz erkundeten die Räumlichkeiten. Auch nach ausgiebiger Suche konnte keine Gas-Leckage ausfindig gemacht wurden. Auch Messungen des Entstörungsdienstes des Netzbetreibers verliefen negativ. Lediglich verbrannte Nahrungsmittel bei der Zubereitung auf einem Herd haben die Einsatzkräfte festgestellt. Umfangreiche Lüftungsarbeiten schlossen sich als Maßnahmen an.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit einem erweiterten Löschzug (zwei Führungsfahrzeuge, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter, Löschgruppenfahrzeug und Tanklöschfahrzeug) und ein ergänzendes Löschgruppenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke, Rettungsdienst und Polizei.

Alarmauslösung Brandmeldeanlage


Um 21.30 Uhr wurde der Leitstelle am Freitagabend eine automatische Feuermeldung eines Objekts in der Landstraße, Harlingerode Ortsausgang Richtung Oker, übermittelt. Noch beim Ausrücken der Kräfte aus Harlingerode und Bad Harzburg, meldete der Disponent eine direkte telefonische Rückmeldung aus dem Betrieb, ein Handdruckmelder habe zu der Auslösung der Brandmeldeanlage geführt – ein Fehlalarm, es würde nicht brennen. Dies bestätigte sich nach Kontrolle durch die Einsatzkräfte aus Harlingerode, der Kurzzug aus Bad Harzburg konnte nach wenigen Minuten im Bereitschaftsraum ohne Handeln wieder einrücken. Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber übergeben. Einsatzende nach 20 Minuten. Die Feuerwehr war insgesamt mit zwei Führungsfahrzeugen, vier Löschfahrzeugen und einer Drehleiter, 30 Einsatzkräften vor Ort.


zur Startseite