whatshotTopStory

Gemeinderat: Eine Grundschule für Gadenstedt

von Frederick Becker


Der Gemeinderat tagt im Groß Ilseder Rathaus. Foto: Frederick Becker
Der Gemeinderat tagt im Groß Ilseder Rathaus. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

14.12.2017

Ilsede. Der Ilseder Gemeinderat wird sich am heutigen Donnerstag im Saal des Rathauses treffen. Die Abgeordneten werden sich unter anderem mit der digitalen Agenda für die Gemeinde Ilsede beschäftigen.


Die SPD-Ratsfraktion hatte die Verwaltung in einem Antrag aufgefordert, die digitale Agenda zu konzipieren und umzusetzen. Die Genossen hatten ihren Vorstoß damit begründet, dass digitale Infrastruktur ein "entscheidender Standortfaktor" für die Ansiedling von Gewerbe und die Vermarktung von Wohnimmobilien sei. Die Wettbewerbsfähigkeit der Gemeinde stehe auf dem Spiel. Als konkrete Maßnahmen sind freies W-LAN und eine Giga-Anbindung für die Gebläsehalle vorgesehen.

Eine neue Grundschule für Gadenstedt


Die Schulentwicklungsplanung -"Schule 2020" der Gemeinde steht ebenfalls auf der Tagesordnung. Sie sieht den Bau einer dreizügigen Grundschule mit Sporthalle in Gadenstedt vor. Der Schulbezirk für diesen Standort soll künftig die Ortschaften Adenstedt, Gadenstedt und Groß Lafferde umfassen. Die neu zu errichtende Grundschule soll als offene Ganztagsschule an fünf Tagen pro Woche geführt werden. Die Erweiterung des Betreuungsangebots an den Grundschulen Groß Ilsede und Löwenburg, Ölsburg auf fünf Tage pro Woche will die Verwaltung bedarfsabhängig prüfen.

Außerdem wird das Gremium über die Kindertagesstättenbedarfsplanung debattieren. Es sollen neue Betreuungsplätze geschaffen und die Betreuungszeiten ausgeweitet werden.

Die Verwaltung schlägt außerdem vor, die Bundesstraße B444 in der Ortsdurchfahrt Klein Ilsede (Mittelabschnitt) für den Modellversuch „Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen“ anzumelden. Hintergrund:Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat die Kommunen zu einem formellen Interessenbekundungsverfahren hinsichtlich der Teilnahme am Modellprojekt „Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen“ aufgerufen.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalpeine.de/klein-ilsede-tempo-30-auf-ortsdurchfahrt/
https://regionalpeine.de/gross-ilsede-kita-weitet-betreuungszeiten-aus/
https://regionalpeine.de/ilsede-gemeinde-will-kitaplaetze-schaffen/


zur Startseite