Sie sind hier: Region >

Gemeinsam kreativ sein - im ITZ des DRK Wolfenbüttel



Wolfenbüttel

Gemeinsam kreativ sein - im ITZ des DRK Wolfenbüttel


Ab sofort werde im DRK Integrations-und Therapiezentrum (ITZ) auf dem Exergelände eine neue Gruppe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen etabliert. Hier: Kreatives Gestalten mit Materialien. Foto: Privat
Ab sofort werde im DRK Integrations-und Therapiezentrum (ITZ) auf dem Exergelände eine neue Gruppe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen etabliert. Hier: Kreatives Gestalten mit Materialien. Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Das DRK Integrations-und Therapiezentrum (ITZ) berichtet in einem Artikel, dass auf dem Exergelände eine neue Gruppe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen etabliert werde. Zielgruppe sind ältere Menschen und Erwachsene, die durch einen Unfall oder eine Krankheit, wie zum Beispiel Schlaganfall, Parkinson oder MS, eine Unterstützung benötigen. Das Angebot wird von Mitarbeitern des Familienentlastenden Dienstes (FED) begleitet.

Unter Anleitung einer Ergotherapeutin wird Kreatives Gestalten in der Gruppe ermöglicht. Es wird unter anderem mit Servietten-Technik und Leinwänden gearbeitet. Dabei werden Vorschläge der Teilnehmer umgesetzt, jeder kann seine Ideen einbringen. Neben dem gestalterischen Werken gibt es kleine Übungen, um Körper und Geist zu aktivieren. Es gibt aber immer ausreichend Zeit für eine Tasse Kaffee und für Gespräche.

Die regelmäßigen Treffen finden jeden Dienstagvormittag statt, es wird ein Fahrdienst angeboten. Für die Fahrt- und Materialkosten der Teilnehmer ist ein Eigenbeitrag zu leisten, zudem werden die Betreuungszeiten während der Gruppe von der Pflegekasse finanziert. Hierzu beraten die Kollegen aus dem FED kompetent und individuell. Bei Interesse kann sich unter der Telefonnummer 05331/927 847 30 gemeldet werden oder per E-Mail an fed@itz-drk.de.


zur Startseite