Sie sind hier: Region >

Gesundheitlicher Notfall: 30-Jähriger raste durch Plakatwand



Wolfsburg

Gesundheitlicher Notfall: 30-Jähriger raste durch Plakatwand


Aufgrund des Unfalls kam es zu  einer temporären Vollsperrung des Berliner Ringes. Symbolfoto: Anke Donner
Aufgrund des Unfalls kam es zu einer temporären Vollsperrung des Berliner Ringes. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am gestriegen Dienstagnachmittag kam ein 30-jähriger Wolfenbüttler nach Ermittlungen der Polizeibeamten auf dem Berliner Ring aufgrund eines gesundheitlichen Notfalls links von der Fahrbahn ab, durchbrach auf dem fahrbahntrennenden Grünstreifen eine massive Plakatwand und kreuzte die Gegenfahrbahn.



Dabei entgang er nur knapp einer Kollision mit einer in Richtung Innenstadt fahrenden 17 Jahre alten Rollerfahrerin aus Velpke. Der außer Kontrolle geratene Mercedes des Wolfenbüttelers striff im Anschluss eine Straßenlaterne und kam letztendlich auf einer Grünfläche am Buschwerk des Hasselbach zum Stehen. Die Rollerfahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt, erlitt jedoch einen starken Schock und wurde, ebenso wie der verletzte Mercedesfahrer, in das Klinikum Wolfsburg verbracht.

Es entstand ein Schaden von 17.000 Euro.


zur Startseite