Sie sind hier: Region >

Gielder Weihnachtsdisco: Streit endet mit Ohrfeigen



Wolfenbüttel

Gielder Weihnachtsdisco: Streit endet mit Ohrfeigen


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gielde. Im Rahmen einer Weihnachtsdisco im Dorfgemeinschaftshaus Gielde gerieten zwei männliche Personen über zuvor fotografierte und entwendete Kennzeichen in einen Streit. Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung berichtet, verlangte der mutmaßliche Eigentümer, ein 19-jähriger Mann aus Wernigerode, vom späteren Opfer, einem ebenfalls 19-jährigen Mann aus Gielde, die Herausgabe der Kennzeichen.



Da das Opfer mit dem Diebstahl aber scheinbar nichts zu tun hatte, sondern die Kennzeichen nur gesehen und abfotografiert hatte, untermauerte der Beschuldigte seine Forderungen in Form von Ohrfeigen und der nötigenden Herausgabe des Personalausweises als Pfand. Weiterhin wurden Drohungen gegenüber der Familie des Opfers ausgesprochen, heißt es in der Pressemitteilung. Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht


Ebenfalls im Zeitraum der Weihnachtsdisco in Gielde kam Polizeiangaben zu folge kurz nach Mitternacht zu einer Verkehrsunfallflucht im Schladener Weg. Dort wurde der Auto eines 25-jährigen Fahrzeughalters aus Wolfenbüttel, ein schwarzer BMW der 3er-Reihe, am linken Außenspiegel beschädigt. Nach der Kollision entfernte sich der Verursacher jedoch unerkannt von der Unfallstelle. Der verursachte Sachschaden beträgt rund300 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Schladen unter der Telefonnummer 05335/9296-0 oder die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.


zur Startseite