whatshotTopStory

34 neue Corona-Fälle: Ein Pflegeheim und die IGS in Gifhorn sind betroffen

In einem Heim in Osloß wurde eine Pflegekraft positiv auf das Coronavirus getestet. An der IGS muss der gesamte 6. Jahrgang sowie ein Teil des 5. Jahrgangs für zwei Wochen in Quarantäne.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

10.11.2020

Landkreis Gifhorn. In einem Pflegeheim in Osloß wurde eine Pflegekraft positiv auf das Coronavirus getestet. Das meldet der Landkreis Gifhorn. Rund 30 Kontaktpersonen (Bewohnerinnen und Bewohner sowie Personal) wurden am heutigen Dienstag getestet. Insgesamt waren seit dem gestrigen Montag 34 Neuinfektionen zu verzeichnen. Auch eine weitere Schule ist betroffen.



Lesen Sie auch: Corona-Tests: Wann zahlt die Kasse, wann man selbst?


In der IGS Gifhorn wurde ein Schüler positiv auf das Coronavirus getestet. Daraufhin wurde für den gesamten 6. Jahrgang sowie einen Teil des 5. Jahrgangs (aufgrund von Klassenmischung) eine 14-tägige Quarantäne angeordnet, heißt es in der Meldung des Landkreises.

Lesen Sie auch: Nur ein Schnupfen oder doch Corona? Neue Studie erklärt Unterscheidungsmerkmale


Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist auf 660 gestiegen. Das Gesundheitsamt geht von 275 aktiven Fällen aus. Seit gestern wurden 106 neue Tests durchgeführt. Die maßgebliche 7-Tage-Inzidenz des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums mit Stand vom Dienstag, 9 Uhr, beträgt 81,0.


zur Startseite