Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Corona-Lage im Landkreis: Mehrere Fälle an Schulen und Kitas in Calberlah



Corona-Lage im Landkreis: Mehrere Fälle an Schulen und Kitas in Calberlah

In den letzten sieben Tagen haben sich 39 Menschen infiziert, was einer 7-Tage-Inzidenz von 22,1 entspricht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Das Robert-Koch-Institut meldet am heutigen Donnerstag für den Landkreis Gifhorn sieben Corona-Neuinfektionen und damit eine Gesamtzahl von 6.098 positiv getesteter Personen. In den letzten sieben Tagen haben sich 39 Menschen infiziert, was einer 7-Tage-Inzidenz von 22,1 entspricht. Das teilt der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung mit. An zwei Schulen und einer Kita gibt es Neuinfektionen, alle drei liegen in Calberlah.



In der DRK-Kita, der Grundschule und der Realschule Calberlah wurde jeweils eine Person positiv auf das Coronavirus getestet. Nach den Ermittlungen des Gesundheitsamtes wurde für je eine Gruppe eine Quarantäne bis zum 21. Juni angeordnet. In den Alten- und Pflegeheimen im Landkreis Gifhorn gibt es derzeit keine Fälle.

Aufgeteilt nach Gebietseinheiten gibt es aktuell in der Stadt Gifhorn 30 Infizierte, in der Stadt Wittingen 0, in der Gemeinde Sassenburg 0, in der Samtgemeinde Boldecker Land 0, in der Samtgemeinde Brome 1, in der Samtgemeinde Hankensbüttel 6, in der Samtgemeinde Isenbüttel 16, in der Samtgemeinde Meinersen 17, in der Samtgemeinde Papenteich 7 und in der Samtgemeinde Wesendorf 16.


zur Startseite