Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Festnahme in Gifhorn eskaliert: Weiterer Täter tritt Polizisten gegen den Kopf



Festnahme eskaliert: Weiterer Täter tritt Polizisten gegen den Kopf

Ein Polizeibeamter außer Dienst hatte auf dem Famila-Parkplatz einen Diebstahl beobachtet. Sein Eingreifen endete für ihn im Krankenhaus.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Ein Polizeibeamter außer Dienst beobachtete am Dienstagnachmittag einen Diebstahl aus einem Geschäft des Famila-Komplexes an der Braunschweiger Straße. Der männliche Täter hatte Kleidung aus der Auslage genommen und wollte mit einem Fahrrad flüchten. Der 35-jährige Beamte gab sich als Polizeibeamter zu erkennen und hinderte den Mann an der Flucht, schon dabei wehrte sich der Täter. Ein 25-jähriger Zeuge kam dem Beamten zur Hilfe, als plötzlich ein weiterer Mann auftauchte. Er schlug dem Zeugen ins Gesicht und trat anschließend dem Beamten, der den Dieb am Boden fixierte, gegen den Kopf. Das berichten Polizei Gifhorn und die Staatsanwaltschaft Hildesheim in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Schüsse in Gifhorn - Zweite Zeugin gefunden


Beide Täter wurden noch vor Ort durch die hinzugerufene Polizei erwischt, sie sind 35 und 40 Jahre alt. Die Gifhorner wurden vorläufig festgenommen, sie müssen sich wegen räuberischem Diebstahl und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung verantworten. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat für beide die Untersuchungshaft beantragt. Diese wurde am Mittwochnachmittag durch eine Richterin am Amtsgericht Gifhorn angeordnet.

Polizist musste ins Krankenhaus


Der Zeuge wurde vor Ort medizinisch behandelt. Der Polizeibeamte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, konnte dies aber noch am Abend verlassen.


zum Newsfeed