Gifhorner Unternehmer begleitet Hubertus Heil in Berlin


Philipp Kerstens (r.) begleitete eine Woche lang  Hubertus Heil (SPD) bei der Arbeit im Deutschen Bundestag. Foto: SPD
Philipp Kerstens (r.) begleitete eine Woche lang Hubertus Heil (SPD) bei der Arbeit im Deutschen Bundestag. Foto: SPD

Gifhorn/Berlin.Der Unternehmer Philipp Kerstens begleitete eine Woche lang den Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil (SPD) bei der Arbeit im Deutschen Bundestag.


Der Besuch des jungen Unternehmers fand im Rahmen des alljährlichen Know- how-Transfers, einer Projektwoche der Wirtschaftsjunioren Deutschland, statt. Insgesamt nahmen 205 junge Unternehmer und Führungskräfte aus ganz Deutschland teil. Unter dem Motto "Politik trifft Wirtschaft" hatte Kerstens die Möglichkeit Heil zu Terminen zu begleiten, Plenar-, Fraktions- und Ausschusssitzungen zu besuchen sowie an zahlreichen Diskussionsrunden mit Fachpolitikern und Fraktionsspitzen aller Parteien teilzunehmen.

„Der Austausch mit Philipp Kerstens war sehr bereichernd. Wir haben uns nicht nur über bundespolitische Themen austauschen können, sondern insbesondere über unsere Region. Das Familienunternehmen Kerstens Kamine ist seit über 25 Jahren im Landkreis Gifhorn ansässig und ist mit lokalen Strukturen gut vertraut.“

Im Mai ist einen Gegenbesuch von Hubertus Heil bei Kerstens Kamine in Ausbüttel geplant.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


SPD