Landtagsabgeordneter Tobias Heilmann in Rühen


Tobias Heilmann beim Nachbarschaftsgespräch in Rühen. Foto: SPD
Tobias Heilmann beim Nachbarschaftsgespräch in Rühen. Foto: SPD

Rühen. Am 18. Oktober traf sich der SPD-Landtagsabgeordnete Tobias Heilmann mit Bürgerinnen und Bürgern zum Nachbarschaftsgespräch in Rühen. Bei der gemeinsamen Gesprächsrunde ging es an diesem Abend vor allem um zwei Themen: die digitale und soziale Infrastruktur im ländlichen Raum.


Konkret bewegte die Anwesenden der schleppende Breitbandausbau in vielen Teilen der Gemeinde, nicht besetzte Schulleiterstellen an Grundschulen und die geringe Anzahl an Ladestationen für E-Fahrzeuge im gesamten Gifhorner Landkreis. Tobias Heilmann teilte die Kritik der Bürgerinnen und Bürger, sieht das Land Niedersachsen bei vielen Punkten aber bereits auf dem richtigen Weg.

Er zeigte sich demnach optimistisch, dass eine von Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) geplante stufenweise Anpassung der Besoldung von Lehrkräften mit den Lehrämtern für Grund-, Haupt- und Realschulen den Beruf attraktiver machen kann. Außerdem erklärte der Abgeordnete, dass der Landkreis Gifhorn die Maximalförderung von 15 Millionen Euro vom Bund und 5 Millionen Euro vom Land Niedersachsen erhalte, um den Breitbandausbau sogenannter „weißer Flecken“ voranzubringen. Der Ausbau für ein besseres und schnelleres Internet starte noch in diesem Jahr. Ziel ist es am Ende alle Haushalte mit Glasfaser zu versorgen, da diese Technik aktuell die höchste und beständigste Bandbreite zur Verfügung stellt.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Gifhorn SPD