Maskenpflicht-Kontrolle auf Wochenmarkt: 82-Jähriger griff Polizisten an

Weitestgehend hielten sich die Menschen an die Regelungen zum Besuch von Wochenmärkten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Gifhorn. Beamte der Polizeiinspektion Gifhorn kontrollierten am Mittwochmorgen gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Ordnungsamtes den Wochenmarkt in der Fußgängerzone. Hierbei zeigte sich die große Mehrzahl der Marktbesucher diszipliniert und verantwortungsbewusst. Nur einige wenige waren uneinsichtig. Ein 82-Jähriger attackierte sogar zwei Polizeibeamte, indem er ihnen gegen die Beine trat. Als er auf dem Boden gefesselt wurde, biss er einem weiteren Polizisten ins Knie. Dies berichtet die Polizei.


Zwischen 9 Uhr und 11.30 Uhr wurden die Kontrollen durchgeführt. Die weitaus überwiegende Mehrzahl des gut besuchten Wochenmarktes hielt sich an die Auflage der Stadt Gifhorn, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Mit 104 Personen wurden Gespräche geführt, in denen sie aufgefordert wurden, die Bedeckung aufzusetzen. Sieben dieser Personen zeigten sich gegenüber den Beamten uneinsichtig. Ein 53-Jähriger beleidigte die Beamten überdies als "Spinner". Es wurden jeweils Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren eingeleitet.

Gegen 11 Uhr griff ein 82-jähriger Gifhorner vor der Eisdiele "Dolomiti" dann unvermittelt zwei Polizeibeamte an und trat diesen mehrfach gegen die Beine. Er wurde daher zu Boden gebracht und gefesselt. Bei der Fesselung biss der Rentner einen weiteren Beamten in das Knie. Die Beamten blieben unverletzt.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Gifhorn Polizei