Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Gifhorn: Montags-Versammlungen verliefen ruhig



Montags-Versammlungen verliefen ruhig

Während des Einsatzes wurden gegen einzelne Teilnehmende Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Rudolf Karliczek

Gifhorn. Wie die Polizei am Montagabend berichtet, fanden im Verlauf des heutigen Abends im Stadtgebiet von Gifhorn drei Versammlungen statt, an denen sich etwa 300 Personen beteiligten. Bei keiner dieser Versammlungen kam es zu nennenswerten Vorkommnissen, heißt es im Polizeibericht.



Auf dem Schillerplatz versammelten sich unter dem Motto "Solidarisch durch die Pandemie" zwischen 18:10 und 19 Uhr sechs Personen. Unter gleichem Motto kamen auf dem Markplatz zwischen 19:30 Uhr und 20:25 Uhr etwa 50 Personen zusammen. Bei keiner dieser Versammlungen kam es zu nennenswerten Vorkommnissen.

Lesen Sie auch: Balgerei am Bahnhof eskaliert: Mann sticht auf 25-Jährigen ein



Auf dem Schillerplatz begann ab ca. 18:30 Uhr eine Versammlung unter dem Motto "Transparenter politischer Dialog". Nach einer Anfangskundgebung kam es zu einem Aufzug über die Bodemannstraße, die Lindenstraße, die Herzog-Franz-Straße und den Steinweg bis zum Markplatz (Hin- und Rückweg). Diesem schlossen sich ca. 240 Personen an. Nach einer Abschlusskundgebung endete die Versammlung gegen 20:40 Uhr wieder auf dem Schillerplatz. Hierbei kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen.

Im Verlaufe des polizeilichen Einsatzes wurden gegen einzelne Teilnehmende Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsens eingeleitet, die Anzahl liegt im einstelligen Bereich.


zum Newsfeed