Sie sind hier: Region > Gifhorn >

Balgerei am Bahnhof Gifhorn eskaliert: Mann sticht auf 25-Jährigen ein



Balgerei am Bahnhof eskaliert: Mann sticht auf 25-Jährigen ein

Zuvor war es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Für den Täter wurde eine Untersuchungshaft angeordnet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Gifhorn. Mehrere Notrufe gingen am Montagnachmittag bei der Polizei ein, am Bahnhof Gifhorn Stadt sei es zu einer Schlägerei gekommen. Das berichtet die Polizei und die Staatsanwaltschaft Hildesheim in einer gemeinsamen Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Polizei erwischt zwei Fahrer ohne Führerschein


Als die ersten Einsatzkräfte am Ort eintrafen, stellten sie zwei verletzte Männer und mehrere Zeugen fest. Ein 22-Jähriger wies eine Schnittverletzung an der Hand auf und 25-Jähriger eine tiefe Stichverletzung im Oberarmbereich sowie einen Schnitt im Kopfbereich. Der blutende Oberarm wurde durch die Einsatzkräfte erstversorgt. Nach ersten Ermittlungen waren die zwei Männer zunächst in einen verbalen Streit geraten, der schließlich in eine körperliche Auseinandersetzung mündete. Dabei fügte der Jüngere dem Älteren mit einem scharfen Gegenstand die Verletzungen zu. Beide Personen wurden im Klinikum Gifhorn ärztlich behandelt, konnten dieses aber alsbald verlassen.



U-Haft wegen versuchten Totschlags


Die Tatortaufnahme erfolgte durch Kriminaltechniker der Polizei Gifhorn, dabei unterstützte die Feuerwehr Gifhorn unter anderem mit einer Drehleiter. Für die Dauer der Aufnahme war der Tatort weiträumig abgesperrt. Die Ermittlungen zu Hintergründen und Motiven der Tat werden durch den Zentralen Kriminaldienst der Polizei Gifhorn zusammen mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim geführt. Diese hatte für den vorläufig festgenommenen 22-Jährigen Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags beantragt. Das Amtsgericht Hildesheim ordnete diese am Dienstagnachmittag an.


zum Newsfeed