whatshotTopStory

Politiker an Schulen - AfD stellt Anfrage zur Neutralität


Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Kreistagsfraktion Gifhorn, Torsten Heilmann

Artikel teilen per:

25.06.2019

Gifhorn. Im Rahmen der politischen Bildung von Schülerinnen und Schülern treten auch in Gifhorn regelmäßig Landtags- und Bundestagsabgeordnete an Schulen auf. Die AfD-Fraktion Gifhorn stellte zum nächsten Kreistag am Mittwoch eine Anfrage, wie es dabei um die Neutralität bestellt ist und veröffentlichte eine Begründung zur Anfrage in einer Pressemitteilung.


"Die weiterbildenden Schulen sollen die jungen Menschen auf das Leben vorbereiten. Dazu gehört auch eine umfassende politische Bildung, damit sich die heranwachsenden Jugendlichen eine eigene Meinung bilden können", so Torsten Heilmann, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Kreistagsfraktion in Gifhorn. Regelmäßig würden hierzu auch Berufspolitiker von den Schulen in Gifhorn eingeladen. Dies nahm die AfD-Kreistagsfraktion zum Anlass, einmal nachzufragen, von welchen aus dem Bundestag vertretenen Parteien, seit 2017, an den weiterführenden Schulen des Kreises, Berufspolitiker eingeladen worden sind. "Aus dem Ergebnis der Anfrage kann sich dann der Bürger selbst ein Bild machen, ob die politische Neutralität an den Schulen gewahrt sei", schlussfolgert Heilmann.


zur Startseite