Streit um Wahlplakat sorgt für Handgemenge in der Fuzo

Die Polizei Gifhorn leitete Strafverfahren wegen Körperverletzungen und Sachbeschädigungen ein.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Alexander Panknin

Gifhorn. Am heutigen Samstag präsentierten sich verschiedene politische Parteien in der Gifhorner Fußgängerzone. Die Partei Die PARTEI war ebenfalls mit einem Stand und Wahlplakaten vertreten. Gegen 10:15 Uhr gingen eine 41-Jährige und ihr 36-jähriger Begleiter an dem Stand vorbei und äußerten zunächst verbal ihren Unmut über den Inhalt eines Plakates der genannten Partei. Wie die Polizei berichtet, eskalierte dann die Situation.



Beide versuchten anschließend je ein Plakat zu entfernen, wurden dabei aber von einem anwesenden Mitglied der Partei Die PARTEI und einer Anwesenden der SPD abgehalten. Es kam anschließend zu einem kurzen Handgemenge.

Strafverfahren eingeleitet


Die informierten Beamten der Polizei Gifhorn leiteten Strafverfahren wegen Körperverletzungen und Sachbeschädigungen ein. Eine medizinische Behandlung vor Ort war bei keiner der Personen nötig.

Plakat beschädigt


Ein Plakat wurde leicht beschädigt, verblieb aber an der Aufhängung.


mehr News aus Gifhorn

Themen zu diesem Artikel


SPD Innenstadt Innenstadt Gifhorn Polizei