whatshotTopStory

Gleisbauarbeiten starten heute an der "Dragenkreuzung"


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

17.11.2017

Gifhorn. Die Deutsche Bahn erneuert ab dem heutigen Freitag, 18 Uhr, die Schwellen und Straßenbeläge am Bahnübergang „Dragenkreuzung“ auf der Strecke Uelzen–Gifhorn. Es sei teilweise mit Einschränkungen für den Straßenverkehr zu rechnen, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn.


Gearbeitet wird von Freitag, 17. November, 18 Uhr, bis Montag, 20. November, 18 Uhr, sowie von Freitag, 24. November, 18 Uhr, bis Montag, 27. November, 18 Uhr. Während der Arbeiten wird der Straßenverkehr mit Hilfe einer mobilen Lichtsignalanlage über einen Fahrstreifen für beide Richtungen durch die Baustelle geführt. Die Ampelanlage an der angrenzenden Straßenkreuzung ist dann jeweils von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, ausgeschaltet. Ab 5 Uhr kann der Straßenverkehr bis zur Aufhebung der Straßensperrung nur stadtauswärts in Richtung Wolfsburg fließen.

Der Straßenverkehr aus Richtung Wolfsburg zur B4 wird über Weyhäuser Weg und Osttangente K 114 durch Isenbüttel umgeleitet. Aus Richtung Dannenbüttel erfolgt die Umleitung zur B4 über Triangel, Wahrenholz und Wesendorf. Alle Umleitungen sind mit den zuständigen Behörden abgestimmt und entsprechend ausgeschildert. Der Zugverkehr wird durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt, da die Schwellen in den nächtlichen Betriebsruhen ausgetauscht werden. Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.


zur Startseite