Sie sind hier: Region >

Braunschweig: BSVG richtet Schienenersatzverkehr ein



Gleise werden Saniert: BSVG richtet Schienenersatzverkehr ein

Betroffen sind die Tramlinien 3 und 5.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Braunschweig. Ab Freitag, 26. März, 15 Uhr, nimmt die BSVG Sanierungsarbeiten an den Straßenbahngleisen in Richtung Weststadt vor. Die Tramlinien 3 und 5 werden daher bis voraussichtlich Samstag, 3. April, zwischen „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und Weststadt beziehungsweise Broitzem durch einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen ersetzt. Hintergrund der Sperrung seien zwei Baumaßnahmen, die die BSVG parallel in den Osterferien an den Gleisen der Tramlinie 3 vornimmt. So werde im Bereich Cyriaksring/Luisenstraße die Gleisüberfahrt saniert, während zeitgleich im Abschnitt Donauknoten und Weserstraße Stopfarbeiten am Gleis stattfinden. Hierbei wird der Schotter rund um das sogenannte Querschwellengleis neu verdichtet. Dies berichtet die BSVG in einer Pressemitteilung.



Die Arbeiten würden am Freitag, 26. März, um 15 Uhr beginnen, so dass der letzte Schultag vor den Osterferien von den Einschränkungen weitgehend unbelastet ist. Bis 15 Uhr verkehre die Tramlinie 3 nach dem regulären Fahrplan. Mit Beginn der Bauarbeiten würden die Bahnen am „Friedrich-Wilhelm-Platz“ enden. Die Rückfahrt führe vom „Friedrich-Wilhelm-Platz“ über den „John-F.-Kennedy-Platz“ zurück nach Volkmarode. Die Haltestelle „Friedrich-Wilhelm-Straße“ werde in Richtung Volkmarode nicht bedient. Ab „Friedrich-Wilhelm-Platz“ werde Richtung Westen ein SEV mit Bussen eingesetzt, dieser verkehre werktags in der Hauptverkehrszeit mindestens alle 15 Minuten, sonntags alle 30 Minuten. Die Busse enden und beginnen in der Weststadt bereits an der Haltestelle „Saalestraße“. Die Endhaltestelle „Weserstraße“ könne im Bauzeitraum nicht bedient werden.

Die Tramlinie 5 werde zwischen Freitag, 26. März, um 15 Uhr und Samstag, 3. April, auf ihrem gesamten Linienweg mit Bussen ersetzt. Die Busse würden ab „Hauptbahnhof“ über die Haltestellen „Campestraße“, „John-F.-Kennedy-Platz“ und „Schloss“ weiter über die Friedrich-Wilhelm-Straße in Richtung Broitzem und zurück verkehren. Die Halte auf dem regulären Linienweg über die Georg-Eckert-Straße könnten baustellenbedingt weiter nicht angefahren werden. Der SEV der Tramlinie 5 verkehre in der Hauptverkehrszeit werktags alle 15 Minuten sowie sonntags alle 30 Minuten.



Auch bei den Buslinien 445 und 455 komme es zu leichten Fahrzeitveränderungen. Die Buslinien, die regulär über den Cyriaksring beziehungsweise die Luisenstraße verkehren, umfahren die Baustelle mit einer kleineren Umleitung. Hierdurch würden jedoch keine Haltestellen entfallen.

Alle Ersatzfahrpläne stehen auf www.bsvg.net zum Download zur Verfügung und sind auch in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) und der App „Meine BSVG“ hinterlegt. Auch die Servicehotline unter (0531) 383 2050 steht für Auskünfte zur Verfügung. Die BSVG bittet alle Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt erneut zu informieren.


zum Newsfeed