whatshotTopStory

Auf winterglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr: 19-Jährige schwer verletzt

Eine 70-jährige Autofahrerin hatte auf der B4 die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und rutschte auf glatter Fahrbahn in den Gegenverkehr.

An beiden Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.
An beiden Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

14.02.2020

Goslar. Am gestrigen Donnerstagabend kam es gegen 18:40 Uhr zu einem schweren Unfall auf der B4 in Höhe der Abzweigung Oderteich. Bei dem Unfall wird eine 19-Jährige schwer verletzt, drei weitere Personen leicht. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Demnach sei eine 70 Jahre alte Frau aus Elbingerode mit ihrem Hyundai auf der B 4 von Braunlage in Richtung Torfhaus fahrend in Höhe der Abzweigung zur B 242 (Oderteich) aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf die Gegenfahrbahn gerutscht. Dort sei sie mit dem Skoda einer 48-jährigen Frau aus der Gemeinde Oberharz am Brocken kollidiert.


Zuvor hatte es in der Gegend geschneit. Foto: Feuerwehr



Beide Fahrerinnen seien bei dem Zusammenstoß leicht verletzt worden. Auch die beiden 19 und 23 Jahre alten Töchter der 48-Jährigen, die ebenfalls im Auto saßen, wurden verletzt. Die 19-Jährige dabei schwer. Wie die Feuerwehr berichtet, musste der Unfallort für den Einsatz ausgeleuchtet werden. Alle vier Frauen werden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Autos sei wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Der Gesamtschaden werde auf zirka 10.000 Euro geschätzt. Der betroffene
Streckenabschnitt musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.



zur Startseite