whatshotTopStory

Kurios: Rauchmelder wehrt sich lautstark gegen Entsorgung


Schon ein Rauchmelder für 5 Euro kann seinen Zweck erfüllen.
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

10.09.2019

Goslar. Noch ein Einsatz im Zusammenhang mit Rauchmeldern: In der Breiten Straße stellte ein aufmerksamer Passant ein piependes Geräusch fest. In einem Wohnhaus verortete er dieses als ausgelösten Heimrauchmelder und verständigte die Feuerwehr. Bei der Erkundung durch den Brandmeister vom Dienst stellte sich die Situation laut der Feuerwehr etwas kurios dar.


Auf dem Gehweg war ein Schuttcontainer vorzufinden. Darin wird derzeit der Bauschutt von dem Brandhaus nach dem Großfeuer vom 02. Juli entsorgt. Unter anderem auch ein piepender funktionstüchtiger Rauchmelder. Gezielt konnte das Warngerät ausgeschaltet werden.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/feuer-in-fachwerkhaus-personen-ueber-drehleiter-gerettet/

https://regionalgoslar.de/brathaehnchen-loest-feuerwehreinsatz-aus/


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: