Goslar

Goslarer Polizei verzeichnet sechs Verkehrsunfälle


Symbolfoto: Kai Baltzer
Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

01.04.2018

Goslar. Wie die Polizei heute Mittag mitteilte, haben die Beamten seit gestern Mittag sechs Verkehrsunfälle verzeichnen müssen.


Am gestrigen Samstag, gegen 12.47 Uhr, kam es im Bereich der Kreuzung Heinrich-Pieper-Straße/Bornhardtstraße zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 53-jähriger Goslarer befuhr mit seinem VW Golf die Heinrich-Pieper-Straße und wollte geradeaus in die Grauhöfer Landwehr fahren. Eine 38-jährige Frau und ihr 38-jähriger Ehemann auf dem Beifahrersitz aus Clausthal-Zellerfeld befuhren mit ihrem Kia die Bornhardstraße und wollten nach links in die Grauhöfer Landwehr einbiegen. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Beide Beteiligte behaupteten, ihre Lichtzeichenanlage hätte "grün" gezeigt. Zeugenaussagen bestätigten die Angaben des Ehepaares aus Clausthal-Zellerfeld. Alle drei Insassen wurden leichtverletzt, es kam zu einem geschätzten Schaden von circa20.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Im Zeitraum zwischenSamstag, 19 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, kam es in der Rundenienstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrerkollidierte mit der Hauswand eines Gebäudes und beschädigte die Holz-und Schieferfassade. Anschließend entfernte er sichunerlaubt vom Verkehrsunfallort. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Am Unfallort blieb nur eine VW-Radkappe als Hinweis auf den Verursacher zurück. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05321-3390 in Verbindung zu setzen.

Ferner kam es nach Informationen der Polizei noch zuvier weiteren Verkehrsunfällen mit einem Gesamtschaden von rund6.000 Euro, zum Glück wurde niemand verletzt.


zur Startseite