whatshotTopStory

Goslarer Schulbus ist Testsieger


Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

24.10.2016

Goslar. Bei einem Test des ADAC von Linien des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im ersten Quartal 2016 ging die Linie 822 in Goslar als Sieger hervor.



Getestet worden seien in sechs niedersächsischen Städten die Linien des ÖPVN, die die jeweils größten Schulen ansteuerten. Geachtet worden sei dabei besonders auf Beförderung, Fahrer und Fahrzeug. Aber auch bundesweit könne sich das Ergebnis sehen lassen. Von den 60 Fahrten mit mindestens einer halben Stunde Dauer erhielten 57 die Noten „sehr gut“ oder „gut“. Insgesamt war die Positivliste deutlich länger als die negative.

Testsieger in Niedersachsen mit dem landesweit einmaligen Ergebnis „sehr gut“ war nach einer Pressemitteilung des ADAC die Linie 822 in Goslar, die das Christian-von-Dohm-Gymnasium ansteuert. Bemängelt wurde dort lediglich die fehlende Videoüberwachung. Dem gegenüber standen zahlreiche Stärken: Die Durchgänge waren frei, es gab Haltegriffe und Stopp-Tasten in kindgerechter Höhe, eine Spiegel/Kamera zur Überwachung des hinteren Türbereichs, eine Kabine zur Abschirmung für den Fahrer, einen eigenen Bereich für Rollstuhlfahrer und Gefahrenquellen wie scharfe Ecken und Kanten waren nicht vorhanden.

Keine Kameras in Schulbussen geplant



Die Sprecherin der Regionalbus Braunschweig GmbH Jessica Michel drückte im Gespräch mit unserer Online-Zeitung daher ihre Freude aus und gab an, dass ein Abarbeiten der kurzen Mängelliste nicht stattfinden werde, da Videokameras in Schulbussen nicht erwünscht seien.


zur Startseite