whatshotTopStory

Grasfläche steht in Flammen - 40 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle. Die anliegende Landesstraße 320 wurde kurzzeitig voll gesperrt.

Die Feuerwehr wässerte die Umgebung der betroffenen Fläche, um ein Wiederaufflammen zu verhindern.
Die Feuerwehr wässerte die Umgebung der betroffenen Fläche, um ein Wiederaufflammen zu verhindern. Foto: Carsten Schaffhauser

Artikel teilen per:

01.06.2020

Hillerse. Am Sonntagabend gerieten an der Oker westlich von Hillerse 50 Quadratmeter Grasfläche in Brand. Dies teilt die Feuerwehr in Gifhorn mit. Die Landesstraße 320 wurde für die Löscharbeiten kurzzeitig voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Hillerse, Dalldorf und Leiferde, sowie der Einsatzleitwagen aus Ahnsen.


Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell ablöschen. „Auf einer Wiese brannten rund 50 Quadratmeter Gras“, so der Ortsbrandmeister von Hillerse und Einsatzleiter Niko von Köckritz. Durch den Einsatz von zwei Rohren konnten die Flammen schnell abgelöscht werden. Die Wehren aus Leiferde und Dalldorf brauchten nicht mehr einzugreifen. „Im Anschluss haben wir den Bereich rund um die Einsatzstelle großflächig gewässert, damit sich das Feuer nicht wieder entzünden kann“, so der Einsatzleiter abschließend. Insgesamt waren über 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Ursache des Feuers ist aktuell unbekannt.


zur Startseite