Sie sind hier: Region >

Großbrand in Schöppenstedt: Einfamilienhaus steht in Flammen



Wolfenbüttel

Großbrand in Schöppenstedt: Einfamilienhaus steht in Flammen

In der Nacht zu Montag kam es in einem Einfamilienhaus in Schöppenstedt zu einem Feuer. Der Wintergarten des Hauses brannte dabei vollkommen nieder.

von Anke Donner


In Schöppenstedt brannte es in der Nacht zu Montag
In Schöppenstedt brannte es in der Nacht zu Montag Foto: aktuell24

Artikel teilen per:

Schöppenstedt. Am Sonntagabend kam es zu einem Großbrand in der Schöppenstedter Uferstraße. Um kurz vor Mitternacht wurden die Kräfte zu dem Einfamilienhaus gerufen, dessen Wintergarten bereits voll in Flammen stand. Die Flammen griffen auch auf das Gebäude und den Dachstuhl über. Menschen wurden nicht verletzt.



Aktualisiert, 11.37 Uhr:
Wie die Polizei am Vormittag berichtet, wurde den Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei der Brand eines Hauses in Schöppenstedt, Uferstraße, gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen war es vermutlich im Bereich eines Kaminofens innerhalb eines Wintergartenanbaus zum Brandausbruch gekommen. Das Feuer hatte sich dann auch auf das Wohnhaus ausgebreitet und konnte letztendlich durch die
eingesetzten Feuerwehren gelöscht werden. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, zum entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache wurden aufgenommen.


Über mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte aus Schöppenstdt und Schöningen im Einsatz, um gegen die Flammen anzukämpfen, die den Wintergarten und Teile des Erdgeschosses und des Dachstuhls vernichtet haben. Auch ein Teleskopmast wurde für die Löscharbeiten eingesetzt. Wie es zu dem Feuer kam und welcher Schaden entstanden ist, steht noch nicht fest.

Bereits vor knapp zwei Wochen kam es zu einem Großbrand auf dem Betriebsgelände einer Firma in Schöppenstedt.


zur Startseite