Sie sind hier: Region >

Grundschülerin spendet Lehrbücher für Sprachlernklasse



Wolfenbüttel

Grundschülerin spendet Lehrbücher für Sprachlernklasse


Im Bild rechts: Ida Schuchhardt spendet Lehrbücher. Dahinter: Lehrerin Cora Kruse und Dolmetscher Samuel Serefino. Foto: Margit Richert
Im Bild rechts: Ida Schuchhardt spendet Lehrbücher. Dahinter: Lehrerin Cora Kruse und Dolmetscher Samuel Serefino. Foto: Margit Richert Foto: Margit Richert

Artikel teilen per:




Sickte. Ida Schuchhardt, Grundschülerin der Haupt- und Realschule Sickte, hat für die Kinder der Sprachlernklasse Lehrbücher gespendet. Margit Richert, Pressesprecherin der Samtgemeinde Sickte, berichtet im Nachfolgenden darüber.




„Mama, da muss man doch etwas tun“, sagt Ida jedes Mal, wenn sie in der Kindernachrichtensendung „Logo“ Berichte über Flüchtlinge sieht. Das Schicksal der Geflüchteten, besonders der Kinder bewegt die achtjährige Grundschülerin sehr. Ida kam schon mit geflüchteten Familien und Kindern in Kontakt. Idas Mutter arbeitet in der Sickter Verwaltung und hier hat sie schon oft Flüchtlinge gesehen, wenn sie ihre Mutter von der Arbeit abholt. Ida Schuchhardt hat sich viele Gedanken gemacht - was sie tun kann, um im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen. Dabei wanderte ihr Blick immer wieder durch ihr Kinderzimmer mit vielen Büchern und Spielsachen. Ida begann die Dinge die sie nicht mehr benötigte, auszusortieren. Sie verkaufte ihre Sachen, unter anderem auf dem Flohmarkt ihrer Grundschule. Danach fragten sie und ihre Mutter bei der Flüchtlingshilfe der Samtgemeinde Sickte nach, was für Kinder benötigt wird. Arbeitshefte für den Deutschunterricht war die Antwort, damit die Jugendlichen schneller die deutsche Sprache lernen. Das fand Ida gut, da sie selbst gern zur Schule geht und kürzlich in ihrer Klasse den Vorlesewettbewerb gewonnen hat. Für die vierzehn Jugendlichen, die zurzeit die Sprachlernklasse an der Haupt- und Realschule besuchen, konnte von Idas Spendengeld ein Satz Lehrbücher angeschafft werden. Ida hat die Klasse besucht und die Bücher den 12- bis 17jährigen Schülerinnen und Schülern persönlich übergeben. Das Geld reichte sogar noch für Bleistifte, damit die Schülerinnen und Schüler gleich loslegen können. Doch Cora Kruse, Lehrerin der Klasse, erklärte, dass mit den Lehrheften in den Sommerferien gearbeitet werde solle, damit das bereits erlernte, weiter vertieft werden könne. Sichtlich berührt über die besondere Aktion der Grundschülerin, zugleich auch mit großer Freude nahmen die Jugendlichen die Bücher und die Stifte entgegen. Auch für Ida war es ein tolles Ereignis, da sie sehen und erleben konnte, dass jeder etwas für andere tun und auf verschiedene Weise helfen kann.



zur Startseite