Wolfenbüttel

Gymnasium im Schloss ehrt Sieger des Informatik-Bibers


Die Sieger des Wettbewerbes mit ihrem Lehrer Fritjof Hummes. Foto: Privat
Die Sieger des Wettbewerbes mit ihrem Lehrer Fritjof Hummes. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

12.02.2016


Wolfenbüttel. Zum 9. Mal fand im November 2015 der bundesweite Online-Wettbewerb "Informatik-Biber" statt. Am Gymnasium im Schloss hatten insgesamt knapp 300 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 12 teilgenommen, auch bundesweit wurde mit 248.092 Teilnehmern ein neuer Rekord aufgestellt.

Am GiS erzielte Florian Potkowa aus der Klasse 08it mit voller Punktzahl einen 1. Preis! Zweite Preise gingen an Benny Bessert und Jarne Götz, ebenfalls aus der 08it, Florian Duderstadt (09it) sowie das Zweierteam mit Karla Bartsch und Pauline Saul aus der 08ku. Ende Januar wurden ihnen von Schulleiterin Ulrike Schade und Informatiklehrer Fritjof Hummes die Preise und Urkunden überreicht. Darüber hinaus erhielten viele weitere Schülerinnen und Schüler Urkunden über 3. Preise und weitere Ehrungen.
Der "Informatik-Biber" ist ein onlinegestützter Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche, der dieses Jahr erstmals sogar ab der 3. Klasse angeboten wurde und verschiedene Schwierigkeitsstufen bis zum 12. Jahrgang bietet. Er findet jedes Jahr im November statt und soll durch spannende Alltagsaufgaben das Interesse an Informatik wecken, ohne Vorkenntnisse vorauszusetzen. Er gilt darüber hinaus als Einstiegsformat zum Bundeswettbewerb Informatik.

Der Informatik-Biber und der Bundeswettbewerb Informatik sind Initiativen der Gesellschaft für Informatik (GI), des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie und des Max-Planck-Instituts für Informatik, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden.


zur Startseite