Sie sind hier: Region >

Halchter: Taxifahrer meldet einen Feuerschein - Feuerwehr rückt aus



Wolfenbüttel

Halchter: Taxifahrer meldet einen Feuerschein - Feuerwehr rückt aus

von Werner Heise


Foto: Werner Heise)

Artikel teilen per:




Unter dem Motto "lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig" rückten die Freiwilligen Feuerwehren Halchter und Linden, ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes sowie die Polizei am frühen Samstagabend zu einem vermeintlichen Wohnhausbrand in der Straße "Im Sommerfeld" in Halchter aus. 

Ein aufmerksamer Taxifahrer hatte, nach Auskunft des Einsatzleiters Martin Kropf, im Fenster des Hauses einen Feuerschein wahrgenommen und die Einsatzkräfte alarmiert. Diese fanden vor Ort tatsächlich ein Feuer vor, welches die Hausbewohner bei den äußerlich kalten und regnerisch herrschenden Wetterverhältnissen jedoch harmlos an korrekt platzierter Stelle im Kamin wärmte. Hiervon konnten sich die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die zugleich eine Wasserversorgung aufgebaut und ihre Atemschutzgeräte angelegt hatten überzeugen. Vermutlich habe der Schein des Feuers zu sehr in der Fensterscheibe reflektiert, dass es zu der optischen Wahrnehmung eines Brandes kam.

Und so war es nur ein kurzer Schreck zum Wochenende, so dass der eigentlich in Halchter geplante Laternenumzug der örtlichen Feuerwehr mit wenigen Minuten Verzögerung beginnen konnte.


zur Startseite