whatshotTopStory

Hans-Hermann Achilles für 50-jährige Feuerwehrtreue geehrt

In ihrer Jahreshauptversammlung blickte die Feuerwehr nicht nur auf das Jahr 2019 zurück. Auch in die Zukunft wurde gesehen.

Von links: Ortsbrandmeister Thomas Niemann, Jubilar Hans-Hermann Achilles, Gemeindebrandmeister Hans-Friedrich Thiemann.
Von links: Ortsbrandmeister Thomas Niemann, Jubilar Hans-Hermann Achilles, Gemeindebrandmeister Hans-Friedrich Thiemann. Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

02.02.2020

Bansleben. Im Rahmen der kürzlich stattgefundenen Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bansleben wurde Hans-Hermann Achilles für seine 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Ehrung nahm der anwesende Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Elm-Asse, Hans-Friedrich Thiemann, im Namen des Landesfeuerwehrverbandes vor. Dies berichtet die Feuerwehr.


In seinem Jahresbericht sei Ortsbrandmeister Thomas Niemann auf die Aktivitäten der Bansleber Wehr eingegangen. Neun Einsätze habe die Einsatzabteilung im Berichtsjahr absolviert. „Wir sind seitens der Leitstelle vermehrt zu Verkehrsunfällen auf der Landesstraße L625 alarmiert worden“, so Niemann. Besonders in Erinnerung ist den Kameraden das Einsatzgeschehen rund um den 20. und 21. Mai 2019 geblieben, nachdem Starkregen in den Abendstunden den gesamten Ort Bansleben kniehoch überflutet hatte. Zwölf Schadenslagen und drei weitere Schadenslagen am Folgetag seien gemeinsam mit benachbarten Feuerwehren abgearbeitet worden. „Überflutungen in dieser Menge sind zuletzt im Jahr 1956 vorgekommen“, erinnerte sich das dienstälteste Mitglied Franz Kowalczyk zu den Ausführungen des Ortsbrandmeisters.

Ergänzend habe Schriftführer Torben Schmidt berichtet, dass in Summe rund 700 Dienststunden für Einsatzdienst, Ausbildung und Gerätepflege aufgewendet worden sind. Die Fahrprüfung zum Feuerwehrführerschein haben Sebastian Tietz, Torben Schmidt und Robin Körtje erfolgreich bestanden. Darüber sei die Ortswehr an einer Vielzahl an Aktivitäten der dörflichen Gemeinschaft beteiligt gewesen.

Neues Jahr, neue Herausforderungen



Im Jahr 2020 möchte die Bansleber Feuerwehr verstärkt neue Mitglieder gewinnen und sich im Rahmen von Übungen präsenter im Ort zeigen. Für die Gefahrguteinheit des Landkreises Wolfenbüttel im Brandabschnitt Ost stelle die Wehr aktuell zwei Atemschutzgeräteträger. „Die Herausforderung im Jahr 2020 ist die weitere Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans der Samtgemeinde Elm-Asse“, ergänzte Gemeindebrandmeister Thiemann in seinem Abschlusswort zur Versammlung. In der Terminvorschau für das erste Halbjahr 2020 nannte Niemann die Ausrichtung des traditionellen Osterfeuers am 11. April, der Wettbewerbe für die Jugendfeuerwehr am 16. Mai sowie die Teilnahme am Leistungsvergleich (6. Juni).


zur Startseite