Sie sind hier: Region > Helmstedt >

Brandstiftung in Süpplingenburg: Rettungskräfte verhindern Schlimmeres



Brandstiftung in Süpplingenburg: Rettungskräfte verhindern Schlimmeres

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein technischer Defekt auszuschließen ist.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Axel Otto

Süpplingenburg. Am Sonntagabend gegen 19 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz in Süpplingenburg aus. Wie die Polizei berichtet, hatte sich der 55-jährige Eigentümer eines Grundstücks am Lindenplatz gemeldet, der einen Brand in seinem Stallgebäude bemerkte, als er und seine Lebensgefährtin nach Hause kamen.



Sofortiges Löschen von in Brand geratenen Gegenständen verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus. Zu einem Umweltschaden wäre es gekommen, wenn der gefüllte Heizöltank im Stallgebäude beschädigt worden wäre.

Lesen Sie auch: Auto in Helmstedt stand in Flammen



Brandstiftung wahrscheinlich


Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein technischer Defekt auszuschließen ist. Offensichtlich hatte sich ein Unbekannter Zugang zum Stallgebäude verschafft und das Feuer gelegt. Der Brandort wurde beschlagnahmt und Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet. Das Polizeikommissariat Helmstedt bittet unter der Telefonnummer 05351-5210 um Hinweise von Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.


zum Newsfeed