CDU Königslutter wählte neuen Vorsitzenden


(v.l.n.r.) Alexander Jordan dankt den scheidenden Vorsitzenden Robert Königseder und Falk Gerecke für Ihre Arbeit

Foto: CDU Stadtverband Königslutter
(v.l.n.r.) Alexander Jordan dankt den scheidenden Vorsitzenden Robert Königseder und Falk Gerecke für Ihre Arbeit Foto: CDU Stadtverband Königslutter Foto: CDU SV Königslutter

Königslutter. Wie der CDU Kreisverband Helmstedt in einer Pressemitteilung erklärt, haben die Christdemokraten aus der Domstadt einen neuen Vorsitzenden gewählt. Demnach folgt der vormalige Pressesprecher des Ortsverbandes, Alexander Jordan, auf das scheidende Duo Robert Königseder und Falk Gerecke. Letztere sollen laut der Pressemitteilung jedoch im Vorstand verbleiben.


Demnach kam der Stadtverband am vergangenen Dienstagabend zur Mitgliederversammlung zusammen, um über seinen neuen Vorstand zu entscheiden. Insbesondere galt es eine Nachfolge für die bisherigen Vorsitzenden Robert Königseder, der auf eigenen Wunsch zurücktrat, und Falk Gerecke festzulegen.Der bisherige Vorsitzende Robert Königseder berichtete über die Aktivitäten des Stadtverbandes im vorangegangenen Jahr, welche in erster Linie vom Bürgermeisterwahlkampf geprägt waren. Gerhard Hagen, Vorsitzender der Senioren Union in Königslutter schloss seinen Bericht an und freute sich, dass die Senioren Union mit zahlreichen, gut wahrgenommenen Veranstaltungen ein abwechslungsreiches Angebot für die mittlerweile 58 Mitglieder der Vereinigung machen konnte.

Zum neuen Vorsitzender sei Alexander Jordan gewählt worden, der bereits als Pressesprecher dem Vorstand angehörte und ebenfalls als solcher Vorstandsmitglied des CDU Kreisverbandes Helmstedt ist. Der 37-jährige Familienvater aus Königslutter freute sich über den großen Zuspruch und dankte den Vorsitzenden und dem gesamten Vorstand für die bisher geleistete Arbeit, welche von "Verlässlichkeit, Ehrlichkeit, Vertrauen und hohem Einsatz geprägt" gewesen sei.

Auf diese Basis wolle der neue Vorsitzende aufbauen und gab einen Ausblick auf die Perspektive, die er für den Stadtverband sieht. Erfreulich sei die Mitgliederanzahl, welche sich seit Jahren auf einem gleichbleibend hohen Niveau hält, aber wichtiger noch sei die für die Bürgerinnen und Bürger relevanten Themen sichtbar anzupacken, mit viel Engagement zu vertreten und Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Darüber hinaus stellte der neue Vorsitzende die Wichtigkeit des Ehrenamtes heraus: „Es gibt zahlreiche Vereine, Verbände und Einzelpersonen, welche mit ihrer häufig ehrenamtlichen Tätigkeit das Leben in Stadt und Dörfern positiv bereichern. Auf diese Menschen möchte ich insbesondere zugehen und den Dialog fördern.“ Weiterhin Jordan: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Stadtverband! Die Ziele, die wir uns setzen, werden wir als Teamleistung gemeinsam erreichen können.“

Ebenfalls gehören dem neugewählten Vorstand an: Falk Gerecke (stellv. Vorsitzender), Ursula Badke (Kassenführerin), Patricia von Berg (Schriftführerin) und als Beisitzer: Kurt Bötel, Gerhard Hagen, Robert Königseder, Volker Meier, Eberhard Rawe, Michael Rehm-Gümmer sowie Tobias Lüken.


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


CDU