E-Scooter-Fahrer mit 2,21 Promille gestoppt

Der Mann wurde von der Polizei glücklicherweise angehalten bevor etwas Schlimmeres passieren konnte.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Polizei

Königslutter. Mit zu viel Alkohol intus wurde ein 28 Jahre alter Fahrer eines E-Scooters am Sonntagfrüh von der Polizei angetroffen. Dies teilte die Polizei mit.


Lesen Sie auch: Betrunkener beschädigt Schranke und wird von Polizei einkassiert


Die Beamten stoppten den 28-Jährigen am Sonntagmorgen gegen 4.56 Uhr, als er mit seinem E-Scooter auf der Braunschweiger Straße in Königslutter unterwegs war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab stattliche 2,21 Promille. Daraufhin wurde dem 28-Jährigen im Helmstedter Klinikum eine Blutprobe entnommen.

Verfahren eingeleitet


Den 28-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Die Ermittlungen dauern an.


mehr News aus Helmstedt

Themen zu diesem Artikel


E-Scooter