whatshotTopStory

Fahrzeug gerät auf die Gegenfahrbahn - Zwei Schwerverletzte


Symbolfoto: Frederick Becker
Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Archiv

Artikel teilen per:

15.12.2017

Groß Twülpstedt. Zwei schwer verletzten Personen und ein Gesamtschaden von mindestens 14.000 Euro sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr auf der Bundesstraße 244 zwischen Groß Sisbeck und Groß Twülpstedt ereignete. Dies teilte die Polizei heute früh mit.




Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei und Aussagen von Zeugen befuhr ein 78-Jähriger aus Sachsen-Anhalt mit seinem Mazda die B 244 aus Groß Sisbeck kommend in Richtung Groß Twülpstedt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem 54 Jahre alten Autofahrer zusammen, der mit seinem Mitsubishi in entgegengesetzter Richtung fuhr.


Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass sich beide Verkehrsteilnehmer schwere Verletzungen zuzogen. Sie wurden von der Feuerwehr geborgen und mit Rettungswagen in die Kliniken nach Wolfsburg und Helmstedt verbracht.


Die Bundesstraße 244 wurde im Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge bis 0.15 Uhr komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr vor der Unfallstelle ab. Die Ermittlungen dauern an.






zur Startseite