Anzeige

Live aus New York: Astor zeigt "Akhnaten"

Szene aus Akhnaten. Foto: Richard Hubert Smith/English National Opera

Artikel teilen per:

20.11.2019

Braunschweig. Das Astor Filmtheater zeigt live aus New York die Oper "Akhnaten". Dies berichtet das Kino in einer Pressemitteilung.


Akhnaten ist keine Oper mit durchgängiger Handlung, sondern ein eher „symbolisches“ Porträt mit verschiedenen Episoden, in denen die Entwicklung und das Scheitern Echnatons dargestellt werden. Nach der Premiere gab es lautstarke Ovationen. Die Presse zeigte sich begeistert. Wall Street Journal schrieb von einer „hypnotisierenden Vorstellung“. OperaWire urteilte: „Die beste Produktion des Jahres [...]. [Es] wird wohl einige Zeit vergehen, bis das Publikum wieder etwas von vergleichbarer göttlicher Qualität zu sehen bekommt.“ Und New York Classial Review befand: „Nie hat Glass' Musik besser geklungen, als an diesem Premierenabend!“.

Samstag, 23.November um 19:00 Uhr – Glass AKHNATEN
220 Minuten mit 2 Pausen; Ende: zirka 22:40 Uhr
Mit Anthony Roth Costanzo, J'nai Bridges, Aaron Blake, Disella Larusdottir
Inszenierung: Phelim McDermott
gesungen in Englisch und in alten Sprachen mit deutschen Untertiteln.


Glass komponierte AKHNATEN 1983 ohne Violinstimmen, was der Oper einen tiefen, dunklen Klang verleiht. Das Libretto verwendet Pyramidentexte aus dem Alten Ägypten und Texte aus der Amarnazeit. Diese werden vom Erzähler rezitiert oder vom Chor gesungen. Sie handeln vom Scheitern des Pharaos Echnaton, der die Vielgötterei zugunsten des einzigen Gottes Aton abschafft. Doch sein Volk will die alten Gottheiten zurück und erhebt sich gegen den Pharao.

Kartenreservierung: T 01805/ 012660 oder https://braunschweig.premiumkino.de/veranstaltung/klassik/metropolitan-opera

Ticketpreise: 28,00 bis 33,00 €


zur Startseite