Lupo überschlagen - Fahrerin leicht verletzt

von aktuell24kr


 Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Söllingen. Eine 24-Jährige kam aus bisher noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet auf den angrenzenden Grünstreifen. Beim Gegenlenken verlor die Lupo-Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Kleinwagen rutschte in den angrenzenden Graben und überschlug sich dort.


Die junge Fahrerin war am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 244 von Söllingen in Richtung Hoiersdorf unterwegs. In Höhe des Abzweigs nach Twieflingen kam mit sie mit ihrem VW Lupo aus bisher noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und geriet auf den angrenzenden Grünstreifen. Beim Gegenlenken verlor die Lupo-Fahrerin die Kontrolle über das Auto.

Dabei zog sich die Frau glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, vermutlich auch weil die Airbags auslösten und sie schützten. Die 24-Jährige aus dem Landkreis Helmstedt konnte sich selbständig aus ihrem Auto befreien. Sie wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Helmstedt gebracht. Der VW Lupo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 3.000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, hat diese die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Unfall Unfall Helmstedt