Michael Gehrke - 45 Jahre Mitglied im Stadtrat

von Sandra Zecchino


Michael Gehrke (links) wurde mit der Ehrung überrascht. Foto: Sandra Zecchino
Michael Gehrke (links) wurde mit der Ehrung überrascht. Foto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Helmstedt. Eine besondere Ehrung fand bei der konstituierenden Ratssitzung am gestrigen Donnerstag statt. Der SPD-Politiker Michael Gehrke ist seit 45 Jahren durchgängig im Rat vertreten. Am 22. Oktober 1972 begann seine Karriere als Kommunalpolitiker.


"Manchmal sind wir uns über die Wege nicht einig, aber über das Ergebnis - die Stadt voran zu bringen - immer", fasste Bürgermeister Wittich Schobert seine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Gehrke bei der Ehrung zusammen.

Ähnlich klangen auch die Worte der übrigen Fraktions- und Gruppenvorsitzenden, mit denen sie Gehrke für die gemeinsame Arbeit und seinen Einsatz in den letzten viereinhalb Jahrzehnten dankten.

Eine geglückt Überraschung


Dieser nahm die Danksagungen und Geschenke sichtlich gerührt entgegen. Er wusste im Vorfeld der Sitzung nichts von der geplanten Ehrung und freute sich über die Überraschung. Ein besonderer Dank von ihm ging an die Mitarbeiter in der Verwaltung. "Ich erinnere mich noch an einen Satz von einem Verwaltungsmitarbeiter aus meinen Anfangszeiten: 'Ratsherren kommen und gehen, aber die Verwaltung bleibt'", blickte er zurück. "Den Satz kann ich langsam umdrehen."

Doch nicht nur Gehrke konnte sich über Geschenke freuen, auch an seinen Hund wurde gedacht. Wilfried Winkelmann, Vorsitzender der Gruppe Grüne - UWG besorgte Rinderohren und Leckerlies als Präsent. Dass er die Leckerlies jedoch zu Hause vergessen habe, sei eventuell gar nicht so schlecht, meinte er schmunzelnd bei seinen dankenden Worten an Gehrke. "Eventuell könnten diese sonst etwas riechen, aber dem Hund wird der Geruch nicht stören."


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


SPD