Schwerer Autounfall: Fahrer wird eingeklemmt

Durch ein elektronisches System war die Einsatzleitstelle über den Zustand des Verletzten immer informiert.

Durch das ECall System, hat die Einsatzleitstelle die Möglichkeit direkt mit den Personen im Fahrzeug Kontakt aufzunehmen.
Durch das ECall System, hat die Einsatzleitstelle die Möglichkeit direkt mit den Personen im Fahrzeug Kontakt aufzunehmen. Foto: Feuerwehr Süpplingen

Süpplingen. Gegen 14:25 Uhr kam es heute auf der B1 in Höhe Nordschacht zu einem schweren Verkehrsunfall. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Aus noch unbekannten Gründen kam ein Fahrer mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und fuhr frontal in einen Baum.


Lesen Sie auch: Mann sitzt auf Heckklappe und wird schwer verletzt


Das Fahrzeug kam auf der Seite zum Liegen und der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Da das Fahrzeug mit ECall ausgestattet war, wurde dadurch umgehend die Rettungsleitstelle informiert. Durch das ECall System, hat die Einsatzleitstelle die Möglichkeit direkt mit den Personen im Fahrzeug Kontakt aufzunehmen. Auch konnte bis zum Eintreffen der Kräfte der Feuerwehr Kontakt mit den Ersthelfern gehalten werden, sodass die Einsatzleitstelle über den Zustand des Verletzten immer informiert war.

Fahrer kam ins Krankenhaus


So konnte noch vor dem Anrufen durch Ersthelfer, die Feuerwehr und der Rettungsdienste alarmiert werden. Der eingeklemmte Fahrer wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug in enger Absprache mit dem Notarzt befreit und ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen musste die B1 voll gesperrt werden. Nach gut 90 Minuten war der Einsatz beendet. Vor Ort waren die Feuerwehren Süpplingen, Süpplingenburg, Frellstedt und Räbke. Sowie der Notarzt aus Helmstedt und ein Rettungswagen aus Königslutter und die Polizei.


zum Newsfeed