whatshotTopStory

Unfall bei Bauarbeiten - Entzündliches Gas tritt aus

Die Feuerwehr musste mit höchster Vorsicht vorgehen.

von Marvin König


Dieses Foto der Einsatzstelle entstand nach Abschluss der Arbeiten.
Dieses Foto der Einsatzstelle entstand nach Abschluss der Arbeiten. Foto: Feuerwehr Grasleben

Artikel teilen per:

30.06.2020

Grasleben. Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Grasleben zu einem Gasaustritt bei Tiefbauarbeiten gerufen. Bei Bohrarbeiten wurde unter der Fahrbahn an der Südstraße eine Versorgungsleitung der Biogasanlage beschädigt, worauf es zu einem Gasaustritt mit Geruchsbildung kam.

Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, die Einsatzkräfte gingen zur Messung der Lage vor, die Einsatzstelle wurde bis zum Freilegen der Schadenstelle überwacht. Dies berichtet die Feuerwehr Grasleben.

Wie Christoph Hasenfuß, Sprecher der Feuerwehr Grasleben auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärt, sei das Foto vom Einsatz im Nachgang entstanden. "Das Bild wurde erst nach Sicherung der Lage erstellt", so Hasenfuß. Das Gas war bereits abgestellt und in der Umgebung nicht mehr messbar. In der Umgebung von Gaslecks müssen alle technischen Geräte in einem Sicherheitsradius abgestellt werden, um die mögliche Zündung eines explosionsfähigen Gemisches unter allen Umständen zu verhindern. Dies gelte auch für Handys und natürlich Kameras.


zur Startseite