Sie sind hier: Region >

Herzenswünsche warten darauf, erfüllt zu werden



Braunschweig

Herzenswünsche warten darauf, erfüllt zu werden


Wunschbaum steht auf dem Burgplatz. Foto: Braunschweig Stadtmarketing Foto: BS Stadtmarketing

Artikel teilen per:

Braunschweig. Auch in diesem Jahr können sich Bürger wieder als Helfer des Weihnachtsmanns betätigen: Am 26. November wird in der Zeit von 10 bis 17 Uhr der Wunschbaum am Burgplatz neben dem großen Nussknacker Bruno stehen – geschmückt mit 250 Wunschzetteln von Kindern.



Viele Herzenswünsche wurden durch die Aktion in den vergangenen elf Jahren bereits erfüllt und sorgten so für strahlende Kinderaugen an Weihnachten. Der Wunschbaum geht auf eine Initiative des Arbeitsausschusses Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) aus dem Jahr 2005 zurück und wird in diesem Jahr als gemeinsame Aktion der Schloss-Arkaden Braunschweig Werbegemeinschaft und des event-service-bs umgesetzt.

Die Wünsche sind dabei so vielfältig, wie die Kinder und Jugendlichen, die sie hegen: Kuschelige Spieldecken, Gesellschaftsspiele, Puzzles und Skateboards sind dabei ebenso zu finden wie allerlei Nützliches für die erste eigene Wohnung. Wünsche der durch die Remenhof-Stiftung betreuten Kinder und Jugendlichen – darunter etwa 20 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sowie junge Mütter aus dem Mutter-Kind-Haus in Veltenhof, die die Wunschzettel stellvertretend für ihre Babys und Kleinkinder ausgefüllt haben.


„Wir freuen uns in jedem Jahr aufs Neue darüber, welch großen Anklang der Wunschbaum in der Braunschweiger Bevölkerung findet“, so Per Møller, Leiter der Remenhof-Stiftung. „Zu erleben, wie aufgeregt und glücklich die Kinder bei der Bescherung im Rahmen unserer Weihnachtsfeier sind, ist für uns immer die schönste Bestätigung dafür, dass die Braunschweiger ihre Herzen am rechten Fleck haben.“ Doch auf der jährlichen gemeinsamen Weihnachtsfeier werden nicht nur Herzenswünsche erfüllt – die Aktion ist auch eine wunderbare Gelegenheit, um kulturelle und sprachliche Barrieren mit Kindern und Jugendlichen betreuter Flüchtlingsfamilien zu überwinden, die aktuell in Wohngruppen untergebracht sind.

Rund 250 Wunschzettel sind dieses Jahr dabei


Stellvertretend für alle Braunschweiger Weihnachtsengel werden die Sponsoren, Organisatoren und Initiatoren der Aktion bei der großen Weihnachtsfeier im Remenhof die Geschenke überreichen. Mit dabei sind in diesem Jahr neben dem event-service-bs und dem AAI erstmals auch die Schloss-Arkaden Braunschweig. „Wir haben die Aktion bereits in den vergangenen Jahren verfolgt und freuen uns, in diesem Jahr selbst unseren Teil zur Erfüllung einiger Herzenswünsche beitragen zu dürfen“, so Jan Tangerding, Centermanager von der Schloss-Arkaden Braunschweig Werbegemeinschaft.

In den vergangenen Jahren wurden stets über 200 Wunschzettel von den Zweigen des Wunschbaums gepflückt. In diesem Jahr sind es sogar 250 und die Organisatoren sind sich sicher, dass auch diesmal wieder jeder einzelne von ihnen erfüllt wird. Denn erfahrungsgemäß waren die Zettel bereits immer binnen kurzer Zeit vergeben. Sollten wider Erwarten am 26. November nach 17 Uhr noch vereinzelt Kärtchen an den Ästen baumeln, können die restlichen Herzenswünsche in der Touristinfo, Kleine Burg 14, abgeholt werden. Bis zum 12. Dezember haben alle Weihnachtsengel dann Zeit, dort auch die hübsch verpackten Geschenke abzugeben.

Braunschweig zeigt Herz


Am selben Tag können die Besucher der Innenstadt übrigens nicht nur Wünsche erfüllen, sondern im Rahmen der Aktion ”Braunschweig zeigt Herz” auch die Braunschweiger Verkehrswacht unterstützen: Am ersten Adventssamstag von 10 bis 19 Uhr bieten Einzelhändler, Dienstleister, Schausteller und Gastronomen des Braunschweiger Weihnachtsmarktes gegen eine kleine Spende Lebkuchenherzen und Herzluftballons an. Der Erlös kommt regionalen Projekten der Verkehrswacht Braunschweig e. V. zugute. Spendendosen stehen bei den teilnehmenden Geschäften sogar noch bis zum 11. Dezember bereit.


zur Startseite