Sie sind hier: Region >

Hoher Krankenstand: Etliche Erixx-Züge fallen aus



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Hoher Krankenstand: Etliche Erixx-Züge fallen aus

Einige seien kurzfristig krank, andere längerfristig.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Ein hoher Krankenstand sei der Grund für die häufigen Zugausfälle, die derzeit beim Privatanbieter Erixx zu verzeichnen sind. "Häufig ist es in den letzten Wochen passiert, dass die Krankmeldung so kurzfristig kam, dass es nicht möglich war, ersatzweise jemanden anderes zum Zug zu bringen", schreibt das Unternehmen zur Begründung auf seiner Website. Weiter heißt es: "Erixx hat mehrere Mitarbeiter als Reserve in Bereitschaft. Diese reichen aber in solche einer Situation leider nicht aus."



Man bilde fortlaufend neue Mitarbeiter zum Lokführer aus, um mehr Personal in Bereitschaft halten zu können. Die Ausbildung zum Lokführer dauert jedoch neun Monate. "Es hilft also nur langfristig, nicht kurzfristig", konstatiert der Bahnanbieter. Kurzfristig stelle man nun externe Zusatz-Lokführer ein. Diese übernehmen diverse Fahrten, auch dieses Wochenende.

Betroffen sind in unserer Region folgende Verbindungen:




RB 42/43 Braunschweig – Vienenburg
Am Samstag und Sonntag fahren Busse ersatzweise für alle erixx Verbindungen

RB 47 Uelzen – Gifhorn – Braunschweig
erixx fährt laut Fahrplan, es kann zu einzelnen Verspätungen kommen


zur Startseite