Sie sind hier: Region >

Hubertus Heil als SPD-Vorsitzender der Region wiedergewählt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Hubertus Heil als SPD-Vorsitzender der Region wiedergewählt

Auf dem Bezirksparteitag in Braunschweig wurde am heutigen Samstag auch ein Leitantrag für die 20er Jahre erarbeitet.

Die SPD tagte in der Braunschweiger Stadthalle.
Die SPD tagte in der Braunschweiger Stadthalle. Foto: SPD

Artikel teilen per:

Braunschweig. „Es ist schön, euch so motiviert, euch so engagiert wiederzusehen“, begrüßte Bundesarbeitsminister und SPD-Bezirksvorsitzender Hubertus Heil am heutigen Samstag die Delegierten des Bezirks Braunschweigs auf dem Parteitag in der Braunschweiger Stadthalle. Unter Beachtung der geltenden Hygienemaßnahmen kamen die Sozialdemokraten zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen und einen Leitantrag für die 20er Jahre abzustimmen. Das berichtet die SPD in einer Pressemitteilung.



Nach einem Grußwort des Niedersächsischen Ministerpräsidenten und SPD-Landesvorsitzenden Stephan Weil, der die Delegierten auf die heiße Phase des Wahlkampfes einschwor, leuchteten gleich die digitalen Abstimmgeräte der anwesenden SozialdemokratInnen auf.

"Region als Industriestandort attraktiver gestalten"


Neben der Wiederwahl des Bezirksvorsitzenden Hubertus Heil votierten die Delegierten ebenfalls für den Leitantrag, der die Region Braunschweig im neuen Jahrzehnt sicher für die Zukunft machen soll. „Wenn wir in den letzten Jahren eines bewiesen haben, dann, dass wir uns nicht vor der Verantwortung drücken. Wir werden weitermachen und unsere Region als Industriestandort noch attraktiver gestalten, den sozialen Wohnungsbau voranbringen und uns für einen sozialverträglichen Klimaschutz hier vor Ort einsetzen“, so Heil. „Wir wollen, dass das Leben für alle besser wird. Wir wollen einen neuen Aufbruch und nehmen den notwendigen Strukturwandel als Herausforderung an, die politisch gestaltet werden muss, um unsere Region in eine digitale, soziale und ökologische Zukunft zu führen. Dies gelingt uns durch innovative Forschung und Technologie, einer modernen Infrastruktur und einem Arbeitsmarkt, auf dem jeder gebraucht wird. “, stimmte der Bezirksvorsitzende auf die anstehenden Jahre ein.

Neben dem Vorsitzenden Hubertus Heil wurden auch die stellvertretenden Vorsitzenden Brigitte Brinkmann und Andrea Föninger, Falko Mohrs und Dr. Christos Pantazis in den Bezirksvorstand gewählt.


zur Startseite