Sie sind hier: Region >

Hubertus Heil: Deutscher Kitapreis geht in die nächste Runde



Peine

Hubertus Heil: Deutscher Kitapreis geht in die nächste Runde


Symbolbild: Sandra Zecchino
Symbolbild: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Peine. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter Leitung von Franziska Giffey (SPD) und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vergeben erneut den Deutsches Kita-Preis. Mit diesem Preis sollen Kitas und Bündnisse ausgezeichnet werden, die sich kontinuierlich für eine gute Qualität der Frühkindlichen Bildung einsetzen.



Mitmachen kann jede Kita oder jede Initiative in der Bundesrepublik, die sich lokal für qualitativ hochwertige Bedingungen in der frühen Bildung einsetzt, berichtet das Wahlkreisbüro von Hubertus Heil in Gifhorn. Alle Informationen finden Sie auf www.deutscher-kita-preis.de. Die Einreichungsfrist endet am 31. August 2018. Dotiert ist der Preis mit 25.000 Euro für die Erstplatzierte und 10.000 für die vier Zweitplatzierten Einrichtungen.

„Im Landkreis Peine habe ich immer wieder hervorragende Kitas besucht und die engagierte Arbeit vor Ort kennen gelernt. Deshalb würde ich mich über Bewerbungen aus dem Landkreis für den Deutschen Kitapreis freuen“, sagte der Peiner SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil.


zur Startseite