Sie sind hier: Region >

Huck Fight Night: Hovhannisyan und Co. überzeugen in Braunlage



Goslar

Huck Fight Night: Hovhannisyan und Co. überzeugen in Braunlage

von Frank Vollmer


Von links nach rechts: Sieger Sevak Miroyan (Super-Weltergewicht), Trainer Jihad Ali Khan, Dirk Schröder (Cornerman), WBC-Asia Continental Titelgewinner Armenak Hovhannisyan, Holger Gräbedünkel (Sponsor), Kenan Hukic (Promotor) und Karl-Heinz Wolpers (Management MH Boxing), Foto: MH Boxing
Von links nach rechts: Sieger Sevak Miroyan (Super-Weltergewicht), Trainer Jihad Ali Khan, Dirk Schröder (Cornerman), WBC-Asia Continental Titelgewinner Armenak Hovhannisyan, Holger Gräbedünkel (Sponsor), Kenan Hukic (Promotor) und Karl-Heinz Wolpers (Management MH Boxing), Foto: MH Boxing Foto: MH Boxing

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Am vergangenen Samstag im Braunlager Berghotel Maritim die erste "Marco Huck Fight Night" statt. Der Hauptkampf zwischen dem Hildesheimer Armenak Hovhannisyan und dem Ukrainer Viktor Polyakov um den WBC-Asia Continental Titel im Halbschwergewicht war vor 600 Zuschauern das Highlight des Abends neben den überzeugenden Siegen von Arthur Reis, Rusto Kraft, Tommy Punch und Sevak Miroyan.



Als Ringsprecher Christian Klumpp den Walk In von Hovhannisyan und seinem Kontrahenten Viktor Polyakov ankündigte, war die Spannung greifbar und nach dem Abspielen der Nationalhymnen ging es im Ring ordentlich zur Sache. Das Publikum peitschte den 33-Jährigen Hildesheimer von der ersten bis zehnten zehnten Runde lautstark nach vorne und der marschierte. Hovhannisyan war in der ersten Hälfte der Auseinandersetzung kaum zu stoppen und holte sich mit seinem unermüdlichen Jab Punkt um Punkt.

Mehr dazu:


https://regionalsport.de/huck-fight-night-hovhannisyan-und-co-ueberzeugen-in-braunlage/


zum Newsfeed