Sie sind hier: Region >

Idee der Goslar-App findet Zustimmung - CDU hat noch Vorschläge



Goslar

Idee der Goslar-App findet Zustimmung - CDU hat noch Vorschläge

von Antonia Henker


Der Antrag der SPD für eine Goslar-App geht morgen durch den Kulturausschuss. Symbolfoto: Robert Braumann
Der Antrag der SPD für eine Goslar-App geht morgen durch den Kulturausschuss. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Goslar. Der Antrag der Ratsfraktion SPD, die App "Natur erleben" in eine "Goslar App" umzuwandeln, findet Anklang bei den Christdemokraten. Die Fraktion hat allerdings noch einige Änderungsvorschläge, über die bei der morgigen Sitzung des Kulturausschusses ebenfalls beraten werden soll.



So sollen in die Planungen eine städtische Beteiligung mit einbezogen werden und über eine Erweiterung der App um das Angebot der Stadtbus Goslar GmbH sowie des Aquantic Tickets nachgedacht werden.

Die Verwaltung solle weiterhin prüfen, ob die Möglichkeit bestehe, Touristen bei erstmaliger Installation der App eine Freifahrt in Stadtbussen oder einen einmaligen freien Eintritt ins Aquantic zu gewähren. Auch über eine Integration des Handy-Parkens solle entschieden werden.


Der städtische Veranstaltungskalender solle ebenfalls Platz in der App finden können, mit der Möglichkeit für Vereine, ihre Termine dort einzutragen.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/antrag-spd-fraktion-eine-goslar-app-soll-her/


zur Startseite